Vampyr Regeln

Vampyrregeln

  1. Menschenrechte gelten außerhalb und innerhalb der Vampyrkreisen und zwar für Menschen und Vampyre.
  2. Das Recht zum Leben haben auch die Tiere und dürfen weder gequält noch getötet werden.
  3. Die Weltlichen- bzw. Staatlichengesetzte dürfen nicht verachtet werden.
  4. Gewalt und Gotteslästerung wird in diesen Kreisen verachtet.
  5. Alle Vampyre sollten sich diskret verhalten und niemanden ihr Verhalten aufdrängen.
  6. Jeder hat die Ansichten und den Lebensstiel von anderen Vampyren und Menschen zu respektieren.
  7. Alle Vampyre sollten darauf achten, stets einen guten Eindruck zu machen.
  8. Vampyre müssen darauf achten, dass kein schlechter Eindruck auf Vampyre fällt.
  9. Alle Vampyre müssen ihre identität geheim halten (auf dieser Seite könnt ihr es ruhig verraten, wenn ihr keine Persönlichen angaben macht!).
  10. Menschen dürfen nicht gezwungen werden Blut zu trinken.
  11. Weder Mensch noch Vampyr-niemand darf gezwungen oder überredet werden Blut zu trinken oder Rituale gegen seinem/ihrem Willen mitzumachen.
  12. Sämtliche Prozessionen oder anderes dürfen nur geschehen, wenn alle Beteiligten ausdrücklich den Wunsch danach verspüren.
  13. Rituale dürfen nicht durchgeführt werden, wenn jemand unter Drogen steht oder geistig nicht zurechnungsfähig ist, da solche Entscheidungen bei klarem Verstand getroffen werden müssen.
  14. Außenstehenden soll nicht von Ritualen berichtet werden.
  15. Alle Vampyre gehören zu einer großen Familie und alle Mitglieder sollen herzlich und freundschaflich behandelt werden.
  16. Sorgsam und liebesvoll, soll mit Neulingen umgegangen werden.
  17. Schwächere Vampyre dürfen nicht ausgenutzt werden, sondern sollen bestärkt werden.
  18. Individuen, die sich nicht an die Regeln halten, sollen nicht den Schutz der Regeln genießen dürfen, aber jeder, der sich an diesen Regeln hält, soll Achtung und den vollen Schutz der Regeln erfahren.
  19. Jeder ist gleich. Das Wort eines jeden Vampyrs muss im gleichen Verhältnis zu den eines anderen stehen, alles muss gleich gewichtet sein, denn die Herrlichkeit des Vampyrs liegt in seiner Selbstbestimmung.
  20. Alle Vampyre können und dürfen sich duzen.
  21. Jeder ist für sich selbst verantwortlich und muss die Konsequenzen für sein Handeln selber tragen.
  22. Bei Blutaustausch ist es sehr wichtig nicht zu lügen und stets auf Gefahren hinzuweisen, die für andere bestehen.
  23. Ehrlichkeit ist eine besonders eherenvolle Art, die Hochachtung verdient.
  24. Auch Außenstehende, die am Vampyrleben teilnehmen wollen, sei es für einmal oder für immer, müssen gründlich aufgeklärt werden um späteren Frust zu vermeiden.
  25. Wer bereit ist, am Vampyrleben teil zu nehmen, muss sich über die Konsequenzen im Klaren sein.
  26. Menschen dürfen kein schlechtes Zeug und Unwahrheiten über den Vampyrismus verbreiten

Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!